Allgemein

Gastbeitrag der BBB: Saison-Abschluss „Light“ der Bromischer Bike Buwe

Veröffentlicht am

Nachdem der allseits bekannte, nervige Virus nun schon bereits zwei Abschluss-Touren und ein Opening verhagelt hatte, haben wir nun nach 1 ½ Jahren zumindest eine BBB-Saison-Abschluss-Tour in kleinem Rahmen – sozusagen als Light-Version – veranstaltet.

Am Sonntag, 17.10.2021, war es so weit: Wir sind endlich mal wieder mit einer Gruppe auf unseren wunderschönen heimischen Trails unterwegs gewesen.

Und da wir dieses Mal eine überschaubare Truppe waren, 9 BBB´s und 14 Gastfahrer, wurde die Tour dann gleich einmal etwas umfangreicher gestaltet. Am Ende des Tages waren es dann doch 55 Kilometer & 1.400 Höhenmeter – deutlich mehr und weiter weg (sogar ins bayerische Ausland) als je zuvor.

Am Rahmen der Veranstaltung hat sich jedoch nichts geändert. Los ging´s – wie immer – am Feuerwehrhaus in Langen-Brombach. Die Strecke führte uns dann trailreich über Zell, Bad König, die Drei Mühlen und den Vetter-Weg hoch zum Hainhaus und dann über Bremhof zur Lauseiche. Dort wartete dann Neuland auf die Teilnehmer: Der tolle, naturbelassene Trail, der Vielbrunner Weg, runter ins unterfränkische nach Rüdenau.

Nach kurzem, knackigen 250-Höhenmeter-Anstieg zu den alten Kasernen bei Mainbullau und einem kurzen Naturtrail folgte das 2. Streckenhighlight – das Weckbach-Pfädchen. Der Trail hat uns dann auch direkt an der Verpflegungsstelle ausgespuckt. Am Dorfplatz in Weckbach gab´s reichlich Getränke von unseren Sponsoren, den Brauereien Faust & Schmucker sowie der Kelterei Dölp – 1.000 Dank dafür – und Kuchen von den holden BBB-Gattinnen. Auch dafür herzlichen Dank.

Und wenn wir schon beim Danken sind, dann sei dieser auch an Dany & Nicole gerichtet, die für die perfekte Fütterung der durstigen und hungrigen Biker sorgten. Es soll sogar ein Tausch-Bike eines namentlich nicht genannten spanischen Teilnehmers mit frischem Akku mitgeführt worden sein!

Nachdem hier schon über die Hälfte der Strecke bewältigt war, ging´s anschließend über die Kreuzeiche nun schon zum zweiten Mal hoch zur Lauseiche. Es folgte der schöne Trail runter zur Geyers-Mühle. Nach angenehmer Auffahrt hoch nach Vielbrunn gelangte die gut gelaunte Gruppe schliesslich über den Vielbrunner Pfad an der Schimmelshütte vorbei wieder nach Zell und schliesslich zurück nach Bromisch.

Vom Fast-Profi bis zu den tiefenentspannten Hobby-Bikern aus Birkert (Hut ab, Jungs), vom Oldtimer mit über 80 Jahren bis zum jungen Huhn haben alle die doch relativ lange Strecke super gemeistert.

Der Ausklang fand dann bei Wurst, Weck, Bier & Äppler im BBB-Hauptquartier statt, wo wir noch ein paar angenehme Stunden zusammen verbrachten. Auch wenn´s eine super Veranstaltung mit tollen Teilnehmern und einer klasse Strecke war, hoffen wir, im Frühjahr dann in gewohnter Art und Weise wieder möglichst viele Stollenreifen-affine Biker zum normalen Sasion-Opening begrüßen zu können.

Und weil Saison-Abschluss-Touren so schön sind, waren Boscho und Eppel eine knappe Woche später als Gastfahrer zur Abschluss-Tour der Hesselbacher Biker um das Ausdauer-Tier Ralf nochmal auf tollen Strecken im Dreiländer-Eck unterwegs.

Kommt gut durch den Winter und freut euch, wie wir, auf eine sicher mal wieder „normale“ Bike-Saison in 2022. Kette rechts, Bremse auf, bleibt sturzfrei und vor allem gesund & munter!

Eure BBB´s, Brombachtal, 18.10.2021,

Jörg Reeg

Vielen Dank für den Gastbeitrag an unseren zweiten Vorsitzenden! Mümlingtalradler e.V.

Allgemein

MTR-Biker unterwegs auf dem Buchklingen-Trail an der Bergstrasse

Veröffentlicht am

Am vergangenen Sonntag, den 10.10.2021, waren fast 20 MTR-Mitglieder, Freunde und Bekannte auf dem Buchklingen-Trail nahe Weinheim unterwegs. Der Buchklingen-Trail, einst illegal angelegt, ist zwischenzeitig ein Streckenabschnitt der Geo-Naturpark-Strecke „Gorxheimer Tal“.

Durch die Initiative unseres Vereinsmitglieds René Koch und durch die Hilfe vieler weiterer Mitglieder & Helfer vor Ort konnte der Trail im Laufe dieses Jahres durch die Mümlingtal-Radler legalisiert und aufgepeppt werden.

Entstanden ist eine tolle Strecke mit allem, was das Bikerherz begehrt: anfangs noch flowig, dann mit Anliegern, Sprüngen und auch technischen Sektionen, zaubert der Trail auf gut 1.5 Kilometer und ca. 170 Höhenmeter jedem Radler ein Grinsen ins Gesicht.

Am Sonntag sind wir das Trail-Juwel gleich zweimal hintereinander abgefahren und haben im Anschluss noch eine kleine Runde bis zur Wachenburg bei Weinheim angehängt – zur Nachahmung absolut empfohlen!

Ein grosses Dankeschön an all´ die fleissigen Trailbauer von der Bergstrasse – hier habt ihr echt was Tolles geschaffen und vielleicht ergibt sich ja noch die eine oder andere Möglichkeit in unserem schönen odenwälder Bike-Revier etwas ähnliches zu schaffen!

Kette rechts, Bremse auf, fallt nicht & bleibt gesund!

Buchklingen, 10.10.2021, Jörg Reeg